Hand­therapie

Ganz gleich ob Musiker, Handwerker oder Computerarbeiter – unsere Hände sind unser wichtigstes Werkzeug und sichern oft unsere Existenz. Durch Verletzungen oder Überlastungen können schmerzhafte und langwierige Folgeschäden entstehen. Ich helfe Ihnen dabei diese zu vermeiden, zu rehabilitieren und an einem gesundheitsfördernden Verhalten zu arbeiten.

Die Handtherapie ist ein Spezialgebiet der Ergotherapie. Durch Zusatzqualifikationen verfüge ich über umfangreiche Fähig- und Fertigkeiten die es mir erlauben, Probleme von Personen mit Erkrankungen und Verletzungen der Hände, Arme oder Schulter wahrzunehmen und professionell zu behandeln.

Die Krankheitsbilder der Handtherapie überschneiden sich mit denen aus der Orthopädie und Neurologie.

Paraffinbad

Ziele der Handtherapie sind:

  • Das Erreichen größtmöglicher Selbstständigkeit im beruflichen, schulischen und häuslichen Alltag
  • Erweiterung des gesamten Bewegungsausmaßes aller Gelenke der oberen Extremitäten
  • Schmerzlinderung
  • Förderung der Wundheilung
  • Nachbehandlung bei Verletzungen oder Operationen / Narbenbehandlung
  • Training von Sensibilität, Kraft und Geschicklichkeit
  • Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen
  • Anpassung und Erprobung von Bandagen, Hilfsmitteln und Schienen
  • Einübung schmerzarmer und kompensatorischer Bewegungsabläufe
  • Weitestgehende Vermeidung von Funktionseinschränkungen
  • Anleitung zu Eigenübungen
  • Gelenkschutzmaßnahmen und Haltungsschulung
  • Arbeitsplatzberatung / Wohnraumberatung
  • Umtrainieren der Gebrauchshand

Das Ziel der Handtherapie ist, nicht vorhandene oder verloren gegangene Funktionen wiederherzustellen oder zu fördern, so dass der Betroffene die größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag erreichen kann.

Typische Krankheitsbilder

Epicondylitis / Überlastungssyndrom

Karpaltunnelsyndrom / CTS

Arthrose

Morbus Sudeck

Morbus Dupuytren

Mallet Finger

Luxation Daumengrundgelenk

Sehnenscheidenentzündung De Quervain

Veronika Parzl

Veronika Parzl